Übersetzung

Information

TwitterAlle unsere Systeme im Normalbetrieb

Notruf NÖ GmbH © 2017

Impressum

Systeminformation


IP-Adresse: 54.162.136.26

Videos über uns
  - Youtube NNÖ-Kanal
  - Youtube NNÖ-Playlists

Allgemeine Infos
  - Organisation
  - Aufgaben
  - Historie
  - Statistik
  - Team
  - Ausbildung
  - Akkreditierungen
  - Jobs - Karriere

Standorte
  - Standort Korneuburg
  - Standort Mödling
  - Standort St.Pölten
  - Standort Zwettl
  - Technikcenter
  - Lager

Spezielle Infos für
  - Ärzte
  - Feuerwehr
  - First Responder
  - Gehörlose / Hörbehinderte
  - Krankenhaus
  - Lehrsanitäter / EH-Trainer
  - Patienten / Angehörige
  - Polizei
  - Rettungsdienst

Spezielle Infos über
  - Abfrageschema
  - Alarmierung
  - Ausrückordnung
  - Defibrillatoren
  - First Responder
  - Hitzewarnung
  - Ortskenntnis
  - Pagernetz

Leitstelle online
  - Online Webansicht
  - Online Betteninfo
  - Online Arztsuche
  - Online Defisuche

Leitstelle mobile / ESAPP
  - ESAPP für iPhone/iPad/Android
  - Bildschirm Crewbriefing

Facebook, Twitter & Co
  - Facebook 144
  - Facebook Pagernetz
  - Facebook APP-Dienste
  - Twitter NNÖ
  - RSS-Feed Newsletter
  - Downloadbereich

Andere Webseiten
  - Notruf NÖ
  - Notruf 141 - Ärztedienst
  - Notruf 122 - Feuerwehr
  - Akutteam NÖ
  - pagernetz.at
  - tetranetz.at
  - www.definetzwerk.at
  - Leitstellensimulator

Impressum
  - Kontakt
  - Impressum

  - in Memoriam

Notruf NÖ ist mittlerweile mit zwei Akkreditierungen für seine qualitätsgesicherte Arbeit bestätigt worden

  • EENA - Certificate of Quality Standard
  • IAED - Accredited Center of Excellence
Weltweit ist NOTRUF NÖ die erste Leitstelle, die beide Standards (IAED und EENA) erfüllt.



Seit wann ist Notruf NÖ ein Accredited Center of Excellence (ACE)?

Wir wurden im Jahr 2009 zum ersten Mal akkreditiert und damit erstes Accredited Center of Excellence (ACE) in Kontinentaleuropa.
Notruf Niederösterreich ist aber auch seit 2009 ununterbrochen ein "Accredited Center of Excellence"und wiedeholt akkredidiert, wofür u.a. eine kontinuierlich hohe Leistungsqualität nachgewiesen werden musste der auch laufend weiter geprüft wird.







Warum ist es wichtig ein "Center of Excellence" zu sein?

Akkreditierte Leitstellen verfolgen ein gemeinsames Ziel: Die Verbesserung der öffentlichen Versorgung und die Leistungsmaximierung des Notrufsystems.
Die "International Academies of Emergency Dispatch" (IAED) haben durch ihr Kollegium („College of Fellows") einen hohen Leistungsstandard für die Notfalldisposition eingeführt und bieten auch die erforderlichen Mittel zur Erreichung dieses hohen Standards an. Dies geschieht durch den Erwerb der Zertifizierung für Disponenten und das Akkreditierungsprogramm für Leitstellen.
Ziel jeder Leitstelle muss es sein, der wachsenden Zahl von akkreditierten „Centers of Excellence" beizutreten, die der Bevölkerung eine erstklassige Versorgung bieten und die vorhandenen Ressourcen effektiv einsetzen, um für das bestmögliche Outcome in Notfallsituationen zu sorgen. Erst durch hohe Einhaltungsraten beim Protokoll ist die Sicherheit gegeben, dass die Standards eingehalten werden und die Ergebnisse der Abfrage richtig sind.



Welche Leitstellen sind weltweit akkreditiert?

Hier Klicken für die aktuelle Liste der ACEs


Welche Punkte müssen erfüllt sein?

Um ACE zu werden müssen viele Parameter erfüllt werden, tausende bewertete Notrufe, genau beschriebene interne Abläufe, exakte Schulungsverfahren sind nur einige der Qualitätskriterien die von einer gestrengen internationalen Jury bewertet werden. Hauptpunkt ist aber die Qualität der Notrufgespräche. Von der Definition des Notfalls begonnen bis über die korrekte Verortung, der raschen und zielgerichteten Gabe von Erste Hilfe Anweisungen hin zur Auswahl des richtigen Einsatzcodes muss die Korrektheit bei mindestens 95% liegen.
Hier Klicken für die aktuelle Liste der zu erfüllenden Kriterien


Wie sind die aktuellen Prozentangaben über die Einhaltung des Protokolls bei Notrufabfragen?

Klicken Sie HIER um sich die Daten anzusehen





EENA - Certificate of Quality Standard




EENA PSAP Certification

Die EENA - European Emergency Number Association - vergibt nach intensiven Audits diesen Qualitätssiegel.

Diese von der EENA entwickelte einzigartige Norm, hat das Ziel die Standards der Notrufbearbeitung für die Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Europäischen Union zu verbessern. Das Programm ermöglicht zum ersten Mal, dass sich PSAP's (Public Safety Answering Points), welche Qualität als ihren Auftrag sehen, mit einem Standard vergleichen können. Der Standard zeichnet jene Notrufzentralen aus, welche eine hohe Qualität bei der Bearbeitung von Notrufen bieten.

In Europa sind erst ganz wenige Leitstellen nach diesem hohen Standard zertifiziert. NOTRUF NÖ ist somit nicht nur weltweit akkreditiert, sondern auch bei den ersten, die diesen neuen und sehr hohen europäischen Zertifizierungsstandards erfüllen. Weltweit ist NOTRUF NÖ die erste Leitstelle, die beide Standards (IAED und EENA) erfüllt.


Seit wann ist Notruf NÖ von der EENA-zertifziert?

Erstmals haben wir uns im Jahr 2015 dem Zertifizierungsprozess unterzogen und auf Anhieb erfolgreich bestanden. Die Auditoren waren begeistert von unserer Tätigkeit, dem hohen Niveau, unseren Möglichkeiten und vor allem auch von den Perspektiven und Visionen des gesamten Teams.








Welche Center sind EENA zertifiziert?

Hier findet man die aktuelle Liste der EENA-zertifizierten Leitstellen



Welche Punkte müssen erfüllt sein?

Es müssen viele Parameter erfüllt werden, beschrieben auf der Homepage der EENA

Dort beschreibt es die EENA selbst so:
EENA has developed this unique Standard to improve the overall provision of the emergency call handling service across the EU for our citizens. The programme will allow for the first time Public Safety Answering Points ("PSAPs") organisations to benchmark themselves against a Standard which is specific to their mission. The Standard will reward those exemplar PSAPs who have been committed to provide a high quality emergency call handing service. EENA is encouraging all PSAP management across Europe to consider applying for the Standard and to take the first step on this path by requesting your own copy of the Standard, which is free of charge to receive.